Michael Adam als Kreisvorsitzender der CDU Saarbrücken-Land bestätigt

13.03.2019

Michael Adam steht auch künftig an der Spitze des CDU-Kreisverbandes Saarbrücken-Land. Beim
Kreisparteitag am Donnerstag (20.09.18) in Auersmacher bestätigten die 110 Delegierten den Sulzbacher
Bürgermeister mit dem starken Ergebnis von 98,1 Prozent im Amt des Kreisvorsitzenden. Zu den ersten
Gratulanten gehörte Ministerpräsident Tobias Hans, der als Gastredner an dem Kreisparteitag teilnahm.
Stellvertretende Kreisvorsitzende bleiben Gisela Rink (Völklingen), Anja Wagner-Scheid (Friedrichsthal) und
Bernd Wegner (Riegelsberg). Neu gewählt in dieses Amt wurde Thomas Unold als Nachfolger von
Manfred Paschwitz (beide Kleinblittersdorf).

In seiner Rede richtete Michael Adam den Blick auf das Wahljahr 2019, bei dem neben der Europawahl und
den kommunalen Ratswahlen auch sechs Bürgermeister im Kreisverband sowie der
Regionalverbandsdirektor neu gewählt werden. Die CDU arbeite im gesamten Kreisverband daran, mit
starken Kandidatinnen und Kandidaten und überzeugenden inhaltlichen Angeboten in diese Wahlkämpfe zu
gehen, zeigte sich Adam entschlossen. Dabei verwies er in seinem politischen Bericht auch auf die
engagierte Arbeit der im Kreisverband gebildeten Arbeitsgruppen zu den Themenbereichen „Innere
Sicherheit“, „Interkommunale Zusammenarbeit“, „Zuwanderung und Integration“ und „Bauen und
Infrastruktur“. Anschließend beschlossen die Delegierten einstimmig ein umfangreiches Antragspapier
zur Inneren Sicherheit, in dem sie sich unter anderem für eine bessere Ausstattung der Sicherheitskräfte
sowie die Einrichtung einer 24-Stunden-Kita in der neuen Polizeiinspektion in der Mainzer Straße in
Saarbrücken aussprechen.

Ministerpräsident Tobias Hans warb in seiner Rede dafür, die erfolgreiche Sacharbeit in der Landes- und
Bundespolitik stärker in den Vordergrund zu stellen. Als Beispiel nannte er die Einführung des
Baukindergeldes, welches auf Initiative der CDU Saar in den Koalitionsvertrag im Bund aufgenommen und
nun unter großem Zuspruch eingeführt wurde. Die Koalition im Land arbeite außerdem derzeit an
einem umfangreichen Maßnahmenpaket zur Unterstützung der Kommunen. „Die Städte und Gemeinden in
unserem Land brauchen wieder mehr Gestaltungsspielräume. Das sorgt dafür, dass kommunalpolitisches
Engagement auch wieder mehr Freude macht. Daran arbeiten wir mit ganzer Kraft“, so der
Ministerpräsident, der außerdem auf die Herausforderungen im Bereich der Bildungspolitik und
der Digitalisierung einging.

Bei den weiteren Vorstandswahlen wurde Stephan Müller-Kattwinkel (Riegelsberg) als Schatzmeister
bestätigt. Schriftführerin bleibt Lea Loth (Sulzbach), Jörg Schwindling (Heusweiler) und Heiko Walter
(Riegelsberg) wurden als Organisationsleiter und Svenja Welsch (Quierschied) als Referentin
für Öffentlichkeitsarbeit gewählt.

Referenten für politische Aufgabenbereiche sind Peter Pauly (Bildungspolitik), Lothar Schmidt
(Berufsausbildung), Uwe Steffen (Ehrenamt und Vereine), Kristina Gantner (Frauen und Familie), Daniel
Jung (Innere Sicherheit), Christian Müller (Kommunalpolitik), Michael Krewer (Mitgliederwerbung- und
betreuung), Peter Walz (Sport und Prävention), Andreas Haberer (Umwelt und Tourismus) und Vera
Jockers-Kaltz (Wirtschafts- und Strukturpolitik). Als Referenten und Referentinnen für besondere Aufgaben
gewählt wurden Daniel Albert, Petra von Ehren-Hiry, Dieter Forster, Gosbert Hubertus, Peter Müller, Ulrike
Müller, Jaqueline Reimann-Jung, Alexander Szliska, Thomas Ullinger und Stefan Ziegler.